Stadt und Hospitalstiftung ehren Julia Pfahler

Julia Pfahler, Auszubildende für den Beruf der Hauswirtschafterin im Burkhard-von-Seckendorff-Heim schloss ihre Ausbildung als Klassenbeste mit der Traumnote 1,0 ab und erhielt damit einen Staatspreis.

Die junge Gundelsheimerin, die nach dem Realschulabschluss an der Mädchenrealschule Hensoltshöhe und dem Berufsgrundschuljahr ihre Ausbildung bei der Hospitalstiftung begonnen hatte, wurde neben der besonderen Ehrung im Rahmen ihrer schulischen Ausbildung auch von ihrem Arbeitgeber geehrt.

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz sprach seine Glückwünsche Julia Pfahler selbst, aber auch ihrer Ausbilderin im praktischen Bereich, Gisela Bergmann aus. "Eine so tolle Leistung ist keine Selbstverständlichkeit, an der neben den Ausbildern auch das Umfeld und vor allen Dingen das Elternhaus ihren Anteil haben", so der Bürgermeister.

Julia Pfahler hat aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen nun die Möglichkeit, eine weitere Ausbildung am Bildungszentrum Triesdorf anzuschließen.

Den Glückwünschen schlossen sich der Leiter des Personalamtes der Stadt Gunzenhausen Harald Gebhardt, Hauptamtsleiter Klaus Stephan, Heimleiter Rolf Siebentritt und die Personalratsvorsitzende der Hospitalstiftung, Christine Weber-Schäfer an.

Zurück