Projekttag der Berufsschule am Burkhard-von-Seckendorff-Heim

Bild: Projekttag der Berufsschule am Burkhard-von-Seckendorff-Heim - Stadt Gunzenhausen

Die Abschlussklasse der Ausbildungsrichtung Hauswirtschaft der Berufsschule Gunzenhausen lud im Rahmen eines Projekttages die Bewohner des Burkhard-von-Seckendorff-Heimes zu einem unterhaltsamen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ein.

„Ziel dieses Praxistages ist es, dass unsere Schüler den gesamten Nachmittag planen, die Dekoration selbst gestalten, Kuchen backen, den Service selbst durchführen, ein Unterhaltungsprogramm selbst auf die Beine stellen und mit den Senioren reden“, erklärt Claudia Popp, Lehrkraft im praktischen Bereich der Hauswirtschaft.

Der Praxistag liegt kurz vor der Abschlussprüfung, die von den Auszubildenden in den jeweiligen Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten abgelegt wird. Die Prüfungen sind in einen praktischen und einen theoretischen Teil untergliedert. Die Inhalte der praktischen Prüfung sind Speisenzuberreitung und Service, Tischgestaltung, Raum- und Textilpflege, Gestalten und Betreuen z.B. von Senioren oder Kindern. Auch mit dabei ist eine Präsentationsaufgabe und ein Prüfungsgespräch. Im theoretischen Bereich werden Versorgungsleistungen, Betreuungsleistungen sowie Wirtschaft und Soziales geprüft.

Die Lehrzeit in diesem Bereich beträgt insgesamt 3 Jahre. Für die zehnten Klassen ist Gunzenhausen die einzige Berufsschule für Hauswirtschaft. Die elften und zwölften Klassen können auch München als Schulort wählren.

„Seit 15 Jahren finden die Projekttage der 12. Klassen im Burkhard-von-Seckendorff-Heim statt“, so Gisela Bergmann, Hauswirtschaftsleitung des Hauses, die auch im Prüfungsausschuss für die Fachrichtung Hauswirtschaft tätig ist.

Die betreuenden Lehrkräfte Claudia Popp und Ilse Baumgärtner fühlen sich mit ihren Schülern sehr wohl im Burkhard-von-Seckendorff-Heim und kommen jedes Jahr gerne wieder.

Bildnachweis: Ingeborg Herrmann - Stadt Gunzenhausen

Bild: Projekttag der Berufsschule am Burkhard-von-Seckendorff-Heim - Stadt Gunzenhausen

Zurück